Seite wählen

Going Rwanda

Sondierungen auf einem anderen Kontinent.

Wir wollen es wissen und checken mal die „Schweiz Afrikas“ aus.

Grenzenlos vernetzt

Im November 2021 testen wir 4 Wochen lang die Möglichkeiten des sportlichen Radfahrens in Rwanda. Da kleine Land mitten auf dem afrikanischen Kontinent gilt als „Schweiz Afrikas“ und verfügt über eine intensive Radsportkultur. Durch unsere Netzwerke und mit intensiver Recherche im Vorfeld treffen wir dort auf Gleichgesinnte und starten gleich mittendrin.

.14.000 Kilometer gut geteerte Straßen warten auf Erkundung. Vor Ort treffen wir mit den wichtigsten Brancheninsidern des Landes zusammen und besuchen das Africe Rising Trainingscentre. Natürlich wollen wir auch wissen wie Strava dort funktioniert. Aber noch viel mehr interessiert uns, wie sich das so im Sattel anfühlt … auf 2.000 m ÜNN fast am Äquator

Höhenmeter deluxe

Das Land der „tausend Hügel“ kennt wenig flache Strecken. Das Landschaftsbild findet zwsichen 1.000 und 2.000 m ÜNN statt. Zusammen mit dem Tropenklima eine interssante Variante des Höhentrainings.

Etappenrennen für Jedermann

Inzwischen finden einige Mehrtagesrennen in dem Land statt. Wir wollen wissen, wie die unterschiedlichen Formate angelegt sind,

Rwandan Epic

Aus dem Veranstalterprogramm: „Get ready for the adventure of a lifetime. Unique atmosphere, stunning scenery and many, many hills. Right in the heart of Africa.“ … Klingt gut für uns.

Team Africa Rising

Wir sind gespannt, wie sich die Profiscene in Rwanda zeigt. Unter „Africa Rsing“ vernetzen sich verschiedee afrikanische Länder durch den Radsport.

Rwanda 2021 - neuen Wegen auf der Spur. Wir berichten ...